Stacks Image 19892

Bezirksleiter

Franz Blum, Kandersteg
Leidenschaftlicher Tänzer (u.a. Taxidancer bei Pro Senectute-Anlässen)
Stacks Image 12702

Beschreibung der Tätigkeit

Der Bezirksleiter begeht regelmässig alle Wander- und Bergwege, überwacht den Zustand der Wegweisertafeln und der Markierungen, wie sie auf markanten Punkten im Gelände angebracht sind. Sei dies an Bäumen, Felsen, Pfählen, Brücken oder Gebäuden.
Diese Signalisation muss je nach dem gereinigt, ausgerichtet, ersetzt oder neu gemalt werden.
Trifft er auf einen Weg, der durch ein Naturereignis zerstört wurde, so orientiert er die Baugruppe der Gemeinde. In der Zwischenzeit wird der Weg gesperrt.
Einen Eindruck über den Aufwand zeigt die ‘Wanderkarte Kandersteg’. Sie listet 22 Wanderwege und 29 Bergwege über gesamthaft ca. 140 km und viele, viele Höhenmeter.

Die persönliche Bemerkung des Wegmeisters

„Mir gefällt die Tätigkeit in der Natur. Zudem erbringe ich gerne einen Nutzen für die Allgemeinheit. “
„Die Arbeit ist recht happig. Weil oft alle fünfzig Meter eine Markierung zu machen ist, werden die Strecken enorm lang. Je nach Zustand der Signalisation kann der Zeitaufwand bis zum Dreifachen der angegebenen Wanderzeit ausmachen. Dazu kommt das Gewicht des mitzuschleppenden Werkzeugs, von Farbe und von Tafeln.“
“Oft ergeben sich Gespräche mit Wandernden. Ich gebe gerne Auskunft über die Organisation der Wanderwege, die Wege im Allgemeinen und die Grundsätze der Markierung.“

Besonderheiten

Ist das Wetter lange regnerisch oder will der Schnee nicht weichen, sind Markierungsarbeiten unmöglich. Demzufolge muss sich das Jahresprogramm nach dem Wetter richten. Und es müssen Prioritäten in der Reihenfolge der Wegkontrolle gesetzt werden.