Stacks Image 20308

Wegmeister, seit 1999*

Oswald Künzi, 1944, pensioniert
Interessen:
Imker, Skitouren
*
1999-2015 Jegertosse
Stacks Image 20316
Stacks Image 10235

Beschreibung der Wanderung

Links an der Talstation der Luftseilbahn vorbei gehen, die Kanderbrücke traversieren und der Wanderer findet sich in der Kanderschlucht ‘Klus’. Der Bergweg bietet nun Tiefblicke in das tosende, lärmende Wasser und führt schliesslich auf die in den Berg geschlagene Fahrstrasse.
Bald fliesst der Fluss ruhiger, das Tal öffnet sich mit Blick auf das Hockenhorn und wir treten in ein geschütztes ‘Auengebiet von nationaler Bedeutung’. Der Weg führt gemächlich über Weiden und durch Auenwälder - teils dem Fluss entlang - bis zur engen Talstufe ‘Staldi.
Der Aufstieg durch den Bergwald nach Selden ist lohnend, weil das Tal sich nochmals öffnet. Die blumenreichen Alpweiden, die grünen Wälder und die steilen Berghänge laden ein zu weiteren
Wanderungen oder einfach zum Geniessen der Natur. Kinderfreundliche Restaurants und Rastplätze vorhanden.

Die persönliche Bemerkung des Wegmeisters

Das Gastere ist ein spannendes Hochtal. Die Klus, das geschützte Auengebiet, die verschiedenen über die Flühe stürzenden Bäche und schliesslich das offene Gelände bei Selden bieten auf kleinem Raum viel Abwechslung.
Interessant ist auch der Geltibach. Solange Schnee und Gletscher schmelzen, schiesst er aus der Felswand hoch über dem Talboden.

Besonderheiten des Wegunterhalts

Unwetter spülen die Wege oft weg oder überschütten sie mit Gesteinsmassen. Dies bedingt meist Einsätze der Baugruppe der Gemeinde oder von Tiefbauunternehmen.

Verlauf des Bergwegs

Eggenschwand (Talstation Luftseilbahn) - Klus - Gastereholz - Staldi - Selden

Wanderzeit / höchster Punkt

Talstation Luftseilbahn - Klus - Gastereholz (45 Min.) - Staldi - Selden (2 Std. 15 Min.) / 1’550 m.ü.M.

Beste Jahreszeit

Juni - Oktober

Beachten!

Fahrplan Gasternbus. Plätze reservieren über 033 671 11 72
Einbahnverkehr für Fahrzeuge vom Eggenschwand bis oberhalb Klusbrücke
Naturschutzgebiet, bitte die Tafeln beachten; Karte des Schutzgebiets
Stacks Image 20300