Wegmeister, 2013 - 2015

Roman Kaufmann, 1963, berufstätig
Interessen:
Wandern, Singen im Jodelclub, Langlauf
Stacks Image 20148

Beschreibung der Wanderung

Von der Bergstation Sunnbüel dem Gemmiweg folgen bis zum Hotel Schwarenbach. Sofort nach dem Gebäude rechts abzweigen, um zwischen Steinblöcken in Schafweideland aufzusteigen. In langen Schlägen führt der Weg angenehm durch die steile Halde bis unter die Wyssi Flue. Anschliessend quert der Weg einen kleinen Talkessel bis zum zweiten Grat, dem Schwarzgrätli.
Absteigen via Walliswang ins Ueschenetal nach Kandersteg. Rundtour: 6 Stunden.
Variante: Vom Walliswang hochsteigen auf den
Enstligegrat.
Variante an Stelle Abstieg ins Ueschene: Wyssi Flue - Ueschenegrat - Gällihore

Die persönliche Bemerkung des Wegmeisters

"Mir gefällt der Zustieg vom Sunnbüel bis in den Schwarenbach und der sukzessive Anstieg mit Aussicht in die Walliser Alpen einerseits und die nah liegenden schneebedeckten Flanken von Altels und Rinderhorn andrerseits."
"Das Reizvolle am Schwarzgrätli ist - neben der Aussicht - die Möglichkeit auf unterschiedlichen Wegen weiter zu wandern."

Besonderheiten des Wegunterhalts

Vor allem wenn Schnee fällt, bevor der Boden gefroren ist, planiert die Schneelast den Weg völlig aus. Im Vorsommer ist vom Weg oft nicht mehr viel zu sehen.
Regen kann den Erdboden so stark durchnässen, dass der Weg entweder erodiert oder sehr matschig wird. Selbst Wasserausläufe nützen nichts.
Ist der Weg völlig ruiniert, plant die Baugruppe der Gemeinde jeweils einen Grosseinsatz.
Uebrigens: Die Wege hinunter ins Ueschenetal oder entlang dem Ueschenegrat unterhält allein die Gemeindebaugruppe.

Verlauf des Bergwegs

Berghotel Schwarenbach - Schwarzgrätli

Wanderzeit / höchster Punkt

(Sunbüel) - Schwarenbach Schwarzgrätli 2 Std. / 2'383 m.ü.M.
Rundtour Sunnbüel - Schwarzgrätli - Ueschenetal - Kandersteg 6 Std. / 2'383 m.ü.M.

Beste Jahreszeit

Mitte Juni - Mitte Oktober
- Ungünstig, wenn Schnee liegt
- Ist im obersten Wegstück Wasser gefroren, so kann derAbstieg zum Walliswang unangenehm sein

Beachten!

Im Herbst Steinböcke unterhalb Wyssi Flue
Weg teils in erdigem Gelände: wenn sehr nass, dann matschig
Stacks Image 20132