Wegverlauf, Wanderzeit, Jahreszeit
Wegmarken: (Hotel Doldenhorn) - Schleife - Jegertosse

Wanderzeit und höchster Punkt: Hotel Doldenhorn - Jegertosse 3 Std / 2‘154 m.ü.M.

Beste Jahreszeit: Mitte Juni - September
Beachten!
Abstieg mit Vorteil über die Fisialp Pkt. 1964

Birkhühner, Schneehühner vor und nach der Forsthütte

Murmeltiere auf dem Plateau vor dem Ziel

Pflanzenschutzgebiet: Staunen ob der Vielfalt
Beschreibung der Wanderung
Vom Hotel Doldenhorn aus betreten wir das Pflanzenschutzgebiet und das UNESCO-Weltnaturerbe. Aufstieg durch eine steile bewaldete Bergflanke. Ab der Alpweide „Schleifen“ führt der Weg durch dicht bewachsenes steile Waldpartie, oft über Mauern und Treppen, die für die Errichtung der Lawinenverbauungen zum Schutz der Lötschbergbahn benötigt wurden. Schliesslich wandert man leicht ansteigend durch Blumenstauden (Alpenrosen und Grauer Alpendost) zur Forsthütte und weiter zum Jegertosse.

Weiter: Zurück zur Forsthütte und Abstieg nach Kandersteg; allenfalls über Alpine Route „Felsenpfad“ zur Doldenhornhütte.
Persönliche Bemerkungen der Wegmeister
„Wir geniessen immer die Blumenvielfalt: Alpen-Akelei, Türkenbundlilie, Alpenrosen, Purpur-Enzian, Schwalbenwurzenzian. Beste Jahreszeit ab Mitte Juni bis Juli/August."

„Weil der Weg auf der schattigen Talseite liegt, ist es hier auch an heissen Sommertagen angenehm kühl - also ideal für Langschläfer.”

„Wir schätzen den persönlichen Kontakt und Gedankenaustausch mit Wandernden“.
Besonderheiten des Wegunterhalts
Der Weg wurde seinerzeit im Auftrag der BLS in sehr massiver Weise gebaut. Mauern, Treppen mit grossen behauenen Steinquadern. Dies erleichtert den Unterhalt noch heute.

Das feuchte Klima fördert das Wachstum: Die Trittstufen müssen regelmässig von Moos und Gras befreit werden. Damit der Weg im Lauf der Jahre nicht überwachsen wird, werden Gehölze zurückgeschnitten und ein Mal jährlich Gras und Stauden am Wegrand gemäht.

Pflanzenschutzgebiet und UNESCO-Weltnaturerbe

  • Peter Hofer
Wegmeister, seit 2008
Peter Hofer, Grafenried und Kandersteg
1952, Masch. Ing. HTL, pensioniert

Interessen:

Bergsteigen und Skitouren, Tourenleiter SAC Altels
  • Ruedi Urech
Wegmeister, seit 2015
Rudolf Urech, Rüfenacht
Tipp:
Click in 'Auge' oben rechts an Seite blendet Text aus und zeigt Hintergrund.
  • Route Jegertosse
    Route Jegertosse
  • Blick von Alpschele auf Jegertosse
    Blick von Alpschele auf Jegertosse
  • Ausgangspunkt - Hotel Doldenhorn
    Ausgangspunkt - Hotel Doldenhorn
  • Pforte zu Unesco-Welterbe
    Pforte zu Unesco-Welterbe
  • Schleife - Alpweide
    Schleife - Alpweide
  • Ausblick von der Schleife
    Ausblick von der Schleife
  • Saftig grün
    Saftig grün
  • Lawinenverbauung
    Lawinenverbauung
  • Tritte ausgegraben und gerichtet
    Tritte ausgegraben und gerichtet
  • Sicherungsarbeiten im abschüssigen Felsband
    Sicherungsarbeiten im abschüssigen Felsband
  • Verschiedene Generationen von Lawinenverbauungen
    Verschiedene Generationen von Lawinenverbauungen
  • Lawinenverbauung
    Lawinenverbauung
  • Nach Süden zum Jegertosse - nach Norden zur Fisialp
    Nach Süden zum Jegertosse - nach Norden zur Fisialp
  • Forsthütte
    Forsthütte
  • Fisialp
    Fisialp
  • Blick vom Jegertosse auf Balmhorn, Altels
    Blick vom Jegertosse auf Balmhorn, Altels
Tipp: Click in obiges Bild öffnet Diashow.
Links zum Thema
  • Alpen-Akelei